Dr. med. Gerald Grohe

Facharzt für Orthopädie, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

seit 01. Juni 2002

Niederlassung als Kassenarzt in orthopädischer Gemeinschaftspraxis mit Herrn Dr. med. Michael Hartmann in Dieburg bis 31.12.2018. Seit 01.01.2019 Weiterführung der orthopädischen Gemeinschaftspraxis in Dieburg als Altgesellschafter gemeinsam mit Herrn Dr.med. Ingo Saliger und Herrn Dr.med. Florian Hilsenbeck

01. Februar 2002 – 31. Mai 2002
  • Fachärztliche Mitarbeit in der orthopädischen Facharztpraxis Dr.med. Michael Hartmann in Dieburg
seit 01. Oktober 2018
  • Belegärztliche Tätigkeit am AGAPLESION Elisabethenstift Krankenhaus Darmstadt, elektive orthopädisch-unfallchirurgische Belegabteilung, im Team mit meinen Kollegen der orthopädischen Gemeinschaftspraxis Dieburg 
01. Juni 2002 – 30. Juni 2016
  • Belegarzt am St. Rochus Krankenhaus. Kooperative Belegarzttätigkeit mit Herrn Dr. med. Michael Hartmann.
01. Januar 2017 – 30. Sept. 2018
  • Stellvertretender Standortleiter am Zentrum für elektive chirurgisch-orthopädische Eingriffe am  Marienhospital Darmstadt
01. Nov. 2015 – 31. Dez. 2016
  • Leitender Arzt elektive Orthopädie an den Kreiskliniken Groß-Umstadt, Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie
23. Mai 2006
  • Anerkennung als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
12. Dez. 2001
  • Anerkennung als Facharzt für Orthopädie
15. Juni 1998 – 31. Jan. 2002
  • Arzt in Weiterbildung und Funktionsoberarzt an der orthopädischen Klinik bei Herrn Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. K. Diehl, Chefarzt der orthopädischen Klinik und ärztlicher Direktor am Bundesknappschaftskrankenhaus in Püttlingen / Saarland, Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes und Dozententätigkeit an der angegliederten Krankenpflegeschule
1. Juli 1997 – 14. Juni 1998
  • Arzt in Weiterbildung im Fach Unfallchirurgie / orthopädische Chirurgie bei Herrn Dr. med. H.P. Kloss, Ltd. Abteilungsarzt der Abteilung für Traumatologie und orthopädische Chirurgie der chirurgischen Klinik am evangelischen Krankenhaus Elisabethenstift gGmbH in Darmstadt (Chefarzt Dr.med.K.Griesenbeck) und Dozententätigkeit an der angegliederten Krankenpflegeschule
1. Januar 1997 – 30. Juni 1997
  • Arzt in Weiterbildung im Fach Orthopädie bei Herrn Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. K. Diehl, Chefarzt der orthopädischen Klinik und ärztlicher Direktor am Bundesknappschaftskrankenhaus in Püttlingen / Saarland, Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes, im Rahmen eines Stellentauschs
1. Dez. 1995 – 31. Dez. 1996
  • Arzt in Weiterbildung im Fach Allgemein- und Visceralchirurgie sowie Unfallchirurgie bei Herrn Dr. med. K. Griesenbeck, Chefarzt der chirurgischen Klinik am evangelischen Krankenhaus Elisabethenstift gGmbH in Darmstadt und Dozententätigkeit an der angegliederten Krankenpflegeschule
1. Dez. 1995
  • Approbation als Arzt in Frankfurt am Main
1. Juni 1994 – 30. Nov. 1995
  • Arzt im Praktikum in allgemeiner und traumatologischer Chirurgie bei Herrn Dr. med. K. Griesenbeck, Chefarzt der chirurgischen Klinik am evangelischen Krankenhaus Elisabethenstift gGmbH in Darmstadt
Januar 1990 – Mai 1995
  • Promotionsarbeit über den Vergleich der akuten hämodynamischen Wirkungen von Piroximone 0,5 mg / kg Körpergewicht i.v. und Piroximone 2,0 mg / kg Körpergewicht i.v. versus Placebo bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz in der Abteilung für Kardiologie der Universitätskliniken Frankfurt am Main unter Leitung von Herrn Prof. Dr. med. Martin Kaltenbach mit Verleihung des akad. Grades Doktor der Medizin
Zusätzliche Qualifikationen:
  • 2006 Zusatzbezeichnung „Röntgendiagnostik –Skelett“
  • 2005 Zusatzbezeichnung „spezielle Schmerztherapie“
  • 2001 Zusatzbezeichnung „Notfallmedizin“
  • 2001 Zusatzbezeichnung „Chirotherapie“
  • 1999 Zusatzbezeichnung „Sportmedizin“
  • 1997 Fachkunde im Strahlenschutz „Röntgendiagnostik des gesamten Skeletts“
  • 1997 Fachkunde „Rettungsdienst
  • 1996 Fachkunde im Strahlenschutz „Notfalldiagnostik“
  • 2010 Zertifikat der Deutschen Assoziation für Fuß und Sprunggelenk e.V.
  • 2005 Zertifikat „Osteologe DVO“
  • seit 15. Januar 2002 Genehmigung „Ausführung und Abrechnung ultraschalldiagnostischer Leistungen“ Bewegungsorgane und Säuglingshüften (B-Mode)
  • seit 18. Januar 2002 Genehmigung „Ausführung und Abrechnung ambulantes Operieren“
  • seit 25. Januar 2002 Genehmigung  „Ausführung und Abrechnung arthroskopischer Leistungen“
  • 13. März 2003 – 31.12.2015 H-Arzt Zulassung, Rundschreiben Nr. D/H 3/03, Dok.-Nr.411.1/049-LV LVBG
Schwerpunkte:
  • Implantation künstlicher Kniegelenke
  • arthroskopische Operationen
  • Hand- und Fußchirurgie
  • Konservative (nichtoperative) Behandlungsverfahren ambulant und stationär
  • Osteologie
  • Schmerztherapie
Weitere beruflich bedingte Tätigkeiten:
  • Mitglied im Aufsichtsrat der Orthonet Hessen eG 2009 – 2013
  • Leitbildpate Gesundheit und med. Versorgung der Stadt Dieburg seit 2007
  • Stv. Obmann ärztl. Notdienstgemeinschaft Dieburg 2009 bis 2012
  • Gründungsmitglied Verein zur Förderung der St. Rochus Einrichtungen Dieburg e.V.
Berufliche Mitgliedschaften:
  • Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU)
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)
  • Arbeitsgemeinschaft Arthroskopie / AGA
  • Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin – MWE
  • Deutsche Assoziation für Orthopädische Fußchirurgie e.V. (D.A.F.)
  • Deutsche Gesellschaft für Akupunktur (DÄGfA)
  • Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie
  • Marburger Bund Landesverband Hessen

Empfehlungen für unsere Patienten zur Coronavirus-Epidemie

  • Natürlich werden wir Sie auch weiterhin behandeln.
  • Bitte bringen Sie möglichst keine Begleitpersonen mit!
  • Wenn Sie Fieber haben, krank sind oder sich krank fühlen, sollten Sie zu Hause bleiben. Kontaktieren Sie Ihren Hausarzt telefonisch, um sich arbeitsunfähig schreiben zu lassen.
    Kommen Sie bitte mit Erkältungssymptomen nicht in unsere Praxis!
  • Wenn Sie in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet waren, oder Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten, sollten Sie zu Hause bleiben!
    Kommen Sie bitte in diesem Fall nicht in unsere Praxis!
  • Sie sollten die generellen Hygieneempfehlungen beachten:
    • Regelmäßig gründlich Hände mit Seife waschen
    • Husten- und Niesetikette einhalten (in die Ellenbeuge)
    • Hände aus dem Gesicht fernhalten
  • Versuchen Sie Abstand zu anderen zu halten. Empfohlen sind 2 Meter. Wir haben den Abstand der Sitzplätze im Wartezimmer unserer Praxis erhöht.
  • Meiden Sie bitte enge Sozialkontakte, z.B. Händeschütteln oder Umarmungen.
  • Sie sollten möglichst keinen Aufzug benutzen!
  • Rezepte + Überweisungen + Krankschreibungen können ggf. telefonisch angefordert werden!
  • Informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf den Internetseiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung www.bzga.de und des Robert-Koch-Instituts www.rki.de.

Vielen Dank für Ihr Verständnis Ihr Praxisteam

RKI: Coronavirus SARS-CoV-2