Magnetfeldtherapie

Magnetfeldtherapie

 

Magnetfeldtherapie

In unserer Praxis können wir Ihnen das Original – Magnetodyn – Verfahren, dessen hoher therapeutischer Wirkungsgrad in der Klinik, in der ärztlichen Praxis und in der Heimbehandlung durch kontrollierte Studien und Dokumentationen statistisch gesichert ist, anbieten.

Anwendungsgebiete:

Osteoporose

  • Behandlung deg. Gelenkerkrankungen
  • Knorpelerkrankungen und Sehnenentzündungen
  • Achillessehnenreizungen
  • Tennisellenbogen
  • Knochenbruchbehandlungen, -verzögerte Knochenbruchheilung

Bei der Magnetfeldtherapie handelt es sich um eine natürliche Methode der Elektrotherapie. Wir leben alle in einem Magnetfeld, das wir aber nicht wahrnehmen. Erst in den letzten Jahren konnte durch verbesserte Messmethoden nachgewiesen werden, dass auch kleinste magnetische Felder einen großen Einfluss auf viele Vorgänge im Körper haben, insbesondere auf den Zellstoffwechsel und diesen positiv beeinflussen. Auch Nervenleitungen arbeiten bekanntlich mit elektrischem Strom. Für uns ist wichtig, dass die Magnetfeldtherapie auch bei brüchig gewordenen Knochen die Knochenbildung und Kalziumeinlagerung fördert. Bei konsequenter Durchführung der Therapie kommt es zu einer deutlichen Verbesserung des Knorpelstoffwechsels bei Gelenkarthrose und damit zur Schmerzlinderung. Die Magnetfeldtherapie ist nach heutigem Kenntnisstand praktisch ohne Nebenwirkungen mit Ausnahme von Schwangeren, Herzschrittmacher-Patienten und Angina Pectoris Patienten ausgenommen.

Empfehlungen für unsere Patienten zur Coronavirus-Epidemie

  • Natürlich werden wir Sie auch weiterhin behandeln.
  • Bitte bringen Sie möglichst keine Begleitpersonen mit!
  • Wenn Sie Fieber haben, krank sind oder sich krank fühlen, sollten Sie zu Hause bleiben. Kontaktieren Sie Ihren Hausarzt telefonisch, um sich arbeitsunfähig schreiben zu lassen.
    Kommen Sie bitte mit Erkältungssymptomen nicht in unsere Praxis!
  • Wenn Sie in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet waren, oder Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten, sollten Sie zu Hause bleiben!
    Kommen Sie bitte in diesem Fall nicht in unsere Praxis!
  • Sie sollten die generellen Hygieneempfehlungen beachten:
    • Regelmäßig gründlich Hände mit Seife waschen
    • Husten- und Niesetikette einhalten (in die Ellenbeuge)
    • Hände aus dem Gesicht fernhalten
  • Versuchen Sie Abstand zu anderen zu halten. Empfohlen sind 2 Meter. Wir haben den Abstand der Sitzplätze im Wartezimmer unserer Praxis erhöht.
  • Meiden Sie bitte enge Sozialkontakte, z.B. Händeschütteln oder Umarmungen.
  • Sie sollten möglichst keinen Aufzug benutzen!
  • Rezepte + Überweisungen + Krankschreibungen können ggf. telefonisch angefordert werden!
  • Informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf den Internetseiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung www.bzga.de und des Robert-Koch-Instituts www.rki.de.

Vielen Dank für Ihr Verständnis Ihr Praxisteam

RKI: Coronavirus SARS-CoV-2